Im Sommer 1995 wurde 10 Wochen lang von Montag - Freitag eine kurze Folge mit dem Titel "Die Jagd nach Fritz Fantom" ausgestrahlt.
Täglich konnte man durch das Beantworten einer Frage etwas gewinnen.
Wer am Freitag das streng geheime Codewort mit den 5 Buchstaben der Woche herausgefunden hatte, konnte zusätzlich etwas gewinnen.

Die Jagd nach Fritz Fantom (21)

fs21-1995Fritz Fantom bemerkt Tom Turbo hinter sich und will ihn zerschmelzen lassen, doch plötzlich kann er Tom nicht mehr sehen. Er hat sich verkleinert und am Flugzeug festgeklebt. Fritz Fantom setzt den Minimator-Klauomat ein und stiehlt damit den schiefen Turm von Pisa. Er freut sich, dass der Apparat endlich funktioniert, denn den Turm kann er nun ganz einfach mit nach Hause nehmen. Vorher macht er sich allerdings auf den Weg um weitere Sehenswürdigkeiten zu stehlen. Thomas ist erstaunt, denn Fritz Fantom hat viele berühmte Bauwerke gestohlen, unter anderem die Freiheitsstatue und eine Pyramide.

Die Jagd nach Fritz Fantom (22)

fs22-1995Fritz Fantom ist mittlerweile gelandet und zu einem großen Grundstück gefahren. Hier soll Fritz Fantoms Wahnsinns-Wunderpark entstehen. Nur dort wird es die schönsten Bauwerke, Tiere und Pflanzen der Welt geben. Er vergrößert die gestohlenen Dinge aus dem Minimator, die nun nebeneinander aus dem Boden wachsen. Tom hat alles beobachtet und belauscht. Fritz Fantom will sofort mehr Sachen stehlen, doch dann bemerkt er Tom und holt ein Gerät mit vielen langen Zacken heraus und hält es nach oben. Er betätigt einen Knopf wodurch seltsame Wellen in Richtung Himmel schießen. Thomas hat bereits einen Verdacht, was Fritz Fantom vor hat und schaltet den Wetterbericht ein. Statt Sonnenschein entstehen nun viele Gewitter mit Blitzen, die Tom gefährlich werden können.

Die Jagd nach Fritz Fantom (23)

fs23-1995Tom hat es geschafft dem Gewitter zu entkommen und verfolgt Fritz Fantom. Er fliegt diesmal nach China. Dort trifft er sich mit dem Chinesen Lang-Fing, dem geschicktesten Ganoven Chinas. Fritz Fantom will hier das längste Bauwerk der Welt stehlen. Vorher hat er aber noch etwas anderes vor, bei dem ihm Lang-Fing helfen soll. Kurze Zeit später trifft Tom ein und begegnet Lang-Fing. Dieser legt ein Brett auf den Boden, das sich wie eine Wippe verhält und sagt, dass es sich hierbei um eine chinesische Gaunerfalle handelt. Tom will wissen, wie die Falle funktioniert, doch dazu muss er sich verkleinern. Thomas warnt ihn, denn dieser Mann kann Karate und hat den schwarzen Gürtel.

Die Jagd nach Fritz Fantom (24)

fs24-1995Der Chinese schlägt mit voller Kraft auf das andere Ende der Wippe und schleudert Tom dadurch weit weg. Lang-Fing freut sich, dass Tom reingefallen ist. Thomas ist besorgt, doch Tom findet es gut, dass er die Falle nicht erkannt hat, denn so kann er von oben sehen, was Fritz Fantom stehlen will. Thomas erkennt das Bauwerk: es ist die berühmte chinesische Mauer. Plötzlich rast Tom in die Tiefe. Er droht abzustürzen, doch auf einmal wird ein Schmetterlingsnetzt aufgespannt, in das Tom sicher hineinfällt. Eine elegant in weiß gekleidete Frau steht daneben und wundert sich über den kleinen Tom im Netz. Als sich Tom wieder vergrößert hat, dreht sich die Frau wortlos um und geht auf Fritz Fantom zu. Thomas hat allerdings bemerkt, dass an der Frau etwas seltsam ist.

Die Jagd nach Fritz Fantom (25)

fs25-1995Fritz Fantom und der Chinese Lang-Fing sitzen beim Essen. Tom beobachtet die beiden. Auch die seltsame Frau ist in der Nähe und schaut kurz um die Ecke. Daraufhin steht Fritz Fantom auf und geht. Der Chinese bleibt allein am Tisch zurück und verhält sich höchst seltsam. Tom kommt dadurch der Verdacht, dass es sich gar nicht um einen echten Chinesen handelt.

.

Sendungshinweis

tahs sendungshinweis

Nächste TV-Ausstrahlung

Keine Termine

Besucherzähler

Heute 2

Gestern 25

Woche 94

Monat 267

Insgesamt 59119