Der tanzende Totenkopf

Thomas erzählt flüsternd in einem grünen Licht, das der heutige Fall schaurig werden wird. Mehr als dass ein Totenkopf darin auftaucht, verrät er allerdings noch nicht. Zuerst folgen die Auflösung und die Gewinner des letzten Falles, und dann geht es los mit dem neuen Fall.

Tom meldet sich aus dem Schlafzimmer von Gabi Klimperwimper, einem berühmten Model. Er findet sie fast so süß wie Schmieröl. Thomas will natürlich wissen, was Tom in ihrem Schlafzimmer macht, die Erklärung überrascht ihn jedoch, den Tom berichtet, dass Gabi in letzter Zeit von einem grässlichen Spuk geweckt. Genau in diesem Moment taucht ein tanzender, lachender Totenkopf auf. Tom schaltet sofort das Licht ein, doch der tanzen Totenkopf ist verschwunden. Gabi erzählt, dass das immer geschieht und sie dadurch nicht schlafen kann und immer hässlicher wird. Thomas ist sich sicher, dass genau das geschehen soll. Tom soll sich im Zimmer umsehen und entdeckt, dass sich jemand im Zimmer versteckt. Tom will den Unbekannten überraschen und schnappen, doch dann taucht ein Vampir im Zimmer auf und erschrickt Gabi. Tom hat vor lauter Schreck einen Kurzschluss bekommen und sich versteckt. Sein Spuksensor meldet, dass sich der Vampir noch immer im Zimmer befindet. Thomas fasst die bisherigen Ereignisse zusammen und überlegt, was Tom jetzt am besten machen soll. Er funkt an Toms Computer eine Nachricht: Er muss den Vampir unbedingt fangen! Mithilfe der Knoblauch-Stinkbombe treibt er den Vampir aus seinem versteckt. Damit der Gauner nicht flüchten kann, wird er gefesselt. Der Mann stellt sich als Hannibal Huscher vor und ist kein Vampir. Der Man bestätigt Tom, dass er beauftragt wurde, bei Gabi Klimperwimper zu spucken. Er verrät sogar, dass er von einem Mann in einem Brief beauftragt wurde. Tom will den Brief sehen, doch da hat der Gauner was dagegen und steht plötzlich wieder auf, denn er hat sich mittlerweile von den Fesseln befreien können. Tom will ihn aufhalten, doch der Mann ist zu schnell und Tom donnerst gegen die Zimmertür. Thomas ist sich sicher, dass Tom den Brief aufgenommen hat und entdeckt darauf ein interessantes Detail: Der Brief stammt nicht von einem Mann. Kurz darauf funkt Thomas Tom über die Funkfahrradklingel an. Dieser ist gerade zu der Frau unterwegs, die den Gauner beauftragt und den Brief geschrieben hat. Die Frau ist ebenfalls Model, hat aber nicht so viel Erfolg wie Gabi Klimperwimper und kann sie deshalb nicht ausstehen. Am Ziel angekommen, schaut sich Tom um und klingelt, doch es öffnet niemand, auch nach mehrmaligem klingeln nicht. Tom wird langsam ungeduldig, denn er ist sich sicher, dass jemand im Haus ist. Thomas sieht das jedoch anders, woraufhin Tom den Funkkontakt abschaltet. Tom ist nach wie vor überzeugt, dass die Frau im Haus ist und will ihr eine Falle stellen. Über den Turbolautsprecher verkündet er, dass niemand im Haus ist und er deshalb wieder fährt. Gabi Klimperwimper kann ab heute wieder ruhig schlafen und noch schöner werden. Thomas ist zunächst verwundert, doch dann erkennt er Toms Trick: Tom will die Frau dazu bringen, selbst bei Gabi aufzutauchen und zu spuken. Wenig später hat Tom alle Gruseltricks eingesetzt und wartet im Gabis Zimmer auf die Frau. Doch zunächst hat er noch ein Problem, denn der als Vampir verkleidete Gauner hat im Zimmer viele Fäden mit gruseligen Sachen angebracht, doch diese sind alle durcheinandergeraten. Er muss jetzt wissen, an welchem Faden der Totenkopf hängt.

 

Infos zur Folge:


 

Datum: 05.11.1993
Gauner:  
Codewort: ?????
Bilder:  

© ORF 1993