Vorsicht, bissige Blume

Ein Unbekannter betritt das Glashaus von Professor Knospenknall und versteckt sich im Gebüsch.
Während sich der Professor um seine Pflanzen kümmert, klopft ihm eine Frau nach mehrmaligem Räuspern auf die Schulter und erschreckt ihn damit etwas.
Die Frau stellt sich als Theodore Tipps vor. Sie ist eine Reporterin von der Zeitung „Der goldene Garten“ und will einen Bericht über seine neueste Züchtung schreiben: die bunteste Blume der Welt. Der Professor ist begeistert und erzählt, dass die bunteste Blume der Welt in allen Farben des Regenbogens blüht und nach Rosen, Flieder und Veilchen duftet. Mit einem der Düfte sprüht sich die Reporterin daraufhin sofort ein, denn es ist ihr Lieblingsduft.
Professor Knospenknall führt die Frau nun zur Blume, die er hinter dichten Büschen versteckt hat. Er bittet sie, vorsichtig zu sein. Er bestätigt der Reporterin auch, dass die Blume sehr wertvoll ist und ihm viel Geld einbringen wird. Die Frau will ein Foto der Blume machen und steckt ihren Kopf durch das Gebüsch, doch plötzlich wird sie ins Gebüsch hineingezogen.
Der Professor kann es nicht glauben und ist entsetzt. Als kurz darauf die Schuhe und die Kamera der Reporterin „ausgespuckt“ werden, beschließt er, im Detektivbüro anzurufen.
Als dort das Telefon läutet, ist Thomas gerade beim Essen. Auch er kann nicht glauben, was geschehen sein soll und schickt sofort Tom Turbo los.

Als Tom beim Haus von Professor Knospenknall eintrifft, ist Thomas froh, dass er nicht selbst zu dieser bissigen Blume muss, denn an Tom beißt sie sich bestimmt die Zähne aus. Tom findet das nicht lustig. Thomas stimmt ihm zu, denn die Sache ist ernst. Wenn es fleischfressende Pflanzen gibt, gibt es vielleicht auch fahrradfressende Pflanzen. Tom hat darüber nichts gespeichert und fährt ins Haus.
Er ruft nach dem Professor, doch dieser antwortet nicht. Thomas hofft, dass er nicht auch von der Pflanze verschluckt wurde. Während Tom den Professor sucht, bemerkt er, dass er verfolgt wird.
Kurz darauf entdeckt er den Verfolger, der sofort die Flucht ergreift. Tom versucht den Unbekannten zu schnappen, doch dieser ist plötzlich verschwunden. Auf der Suche nach einer Spur melden Toms Sensoren, dass der Unbekannte etwas verloren hat. Er weiß nur noch nicht, wo.

Als Tom das verdächtige Stück ausgegraben hat, wird er plötzlich von hinten mit einer Art Haken angegriffen. Er setzt die Wasserspritzdüse gegen den Angreifer ein und stellt überrascht fest, dass es sich um Professor Knospenknall handelt.
Er traut sich mittlerweile nicht mehr sich seiner buntesten Blume der Welt zu nähern. Tom hat vor, die Blume unter die Lupe zu nehmen. Falls die Blume versucht ihn zu beißen, beißt er zurück. Er setzt daraufhin seine Beißzähne ein und fährt mit dem Professor zum Tatort. Der Professor ist noch immer entsetzt über den Vorfall. Tom schickt seine Trickhand an einem Stock ins Gebüsch, doch plötzlich beginnt der Stock wild zu wackeln und es sind schmatzende Geräusche zu hören.
Als Tom den Stock wieder zurückholt, ist die Trickhand abgebissen. Tom ist geschockt und fängt an zu stottern, denn jetzt hat er Angst, die Blume könnte ihn in die Reifen beißen. Da Thomas die Blume endlich sehen will, beschließt Tom den Film aus der Kamera von Frau Tipps zu entwickeln. Vielleicht hat sie es geschafft die Blume zu fotografieren.

Als Tom seinem Boss zeigen will, was Frau Tipps fotografiert hat, schleudert jemand einen Stein durch die Tür des Glashauses. Der Professor ist geschockt und vermutet sofort ein Kind hinter dem Streich, doch Tom merkt an, dass die Scheibe nicht von außen, sondern von innen eingeworfen wurde, und dass kann er auch beweisen.

Toms Computer schlägt Alarm und warnt, dass die zerbrochene Scheibe nur ein Ablenkungsmanöver war. Thomas erinnert ihn an das Foto der Blume, das er zeigen wollte. Auf dem Foto sind jedoch statt der Blume zwei Gummistiefel samt Hosenbeinen zu sehen. Die beiden Detektive überlegen, ob die Blume vielleicht Kleidung trägt oder noch einen anderen Menschen verschluckt hat. Professor Knospenknall stellt geschockt fest, dass die Gummistiefel seinem Helfer Günther Grünkern gehören.
Tom hat einen Verdacht und geht diesem nach. Er setzt den Blick in die Vergangenheit ein und kann so sehen, dass Frau Tipps von einem Menschen ins Gebüsch gezogen wurde, weil sie entdeckt hat, dass jemand die bunteste Blume der Welt stehlen will. Während sich Tom auf die Suche nach der Reporterin macht, melden seine Duftsensoren einen starken Duft. Der Professor merkt an, dass die bunteste Blume der Welt nach mehreren Pflanzen duftet, und dass sich die Reporterin mit einem der Dürfe, ihrem Lieblingsduft, eingesprüht hat.

Tom und der Professor finden Frau Tipps und können sie befreien. Plötzlich bemerkt Thomas, dass der Entführer fliehen will. Tom trickst ihn diesmal aus und stellt Günther Grünkern. Dieser streitet zunächst alles ab, doch dann zeigt ihm Tom den Knopf, den er bei seiner ersten Flucht verloren hat.
Herr Grünkern gibt nun alles zu und ist sogar bereit, die Blume zurückzugeben. Als Tom die Blume sieht, weiß er, dass es sich nicht um die echte bunteste Blume der Welt handelt, sondern um eine Fälschung.

Infos zur Folge:


 

Datum: 11.03.1994
Gauner: -
Codewort: ?????
Bilder:  

© ORF 1994